Neurologie

Geeignet ist die Ergotherapie auch für Erwachsene mit unter anderem

  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems wie Schlaganfall, Tumor, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, etc.
  • Psychischen Erkrankungen
  • Demenz
  • Kognitiven Einschränkungen (Aufmerksamkeit, Konzentration, Handlungsplanung)
  • Einschränkung der Alltagsbewältigung und Selbstversorgung
  • Motorischen Einschränkungen
  • Arthritis / Arthrose / Rheuma
  • Frakturen / Verbrennungen
  • "Handy Daumen"

Bei diesen Patienten soll die körperliche, geistige, soziale und berufliche Selbstständigkeit erreicht werden. Diesem Ziel dienen Übungen, die sich auf die alltäglichen Bedürfnisse des Betroffenen konzentrieren (ADL-Training). Fähigkeiten, die er nicht wiedererlangen kann, muss der Patient kompensieren.

Ich unterstütze Sie mit Therapiemethoden, die auf neurophysiologischen Grundlagen basieren, zum Beispiel nach Bobath, Hirnleistungs- und Gedächtnistraining, kognitive Übungen, Spiegeltherapie, Rapssamentherapie.

Mit der Handtherapie werden der Aufbau und der Erhalt der Muskulatur erreicht. Die Sensibilität und der Tastsinn werden wiederhergestellt. Bewegungsabläufe werden durch Alltagstraining geübt.

Beratung

  • Arbeitsplatzanalyse
  • Hilfsmittel
  • Wohnraumanpassung